imageBugfix.png
Studierendenkonferenz
SKILL

Die Studierendenkonferenz Informatik (SKILL)

SKILL goes digital

Aufgrund der anhaltend unsicheren Lage sowie zum Schutz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz wird die diesjährige SKILL als Online-Veranstaltung stattfinden. Die Gutachterinnen und Gutachter haben ihre Entscheidung getroffen und 13 Beiträge für die Präsentation auf der Konferenz vorgeschlagen.

Bitte registrierenden Sie sich über die Seiten der INFORMATIK 2020 Konferenz für die Teilnahme an der SKILL 2020. Sie können sich kostenfrei registrieren oder ein Unterstützerticket kaufen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Konferenztag mit ihnen. Diskutieren Sie aktuelle Forschungsfragen und Ergebnisse aus den Bereichen Digitalisierung, Text Mining, KI & AI und Informationssicherheit.

Im Jahr 2020 findet die SKILL- Studierendenkonferenz Informatik zum 10. Mal statt.

Die Studierendenkonferenz der Gesellschaft für Informatik (SKILL 2020) richtet sich an alle Studentinnen und Studenten der Informatik sowie angrenzender Disziplinen. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen studentische Arbeiten und Projekte. Bitte beachten Sie, dass Einreichungen von Doktorandinnen und Doktoranden sowie Einreichungen mit Ko-Autorenschaften von Professorinnen und Professoren nicht zugelassen werden können. Angenommene Beiträge werden in einem Tagungsband publiziert und auf der SKILL am 30. September und 1. Oktober in Karlsruhe im Rahmen der GI Jahrestagung INFORMATIK 2020 präsentiert. Für herausragende Beiträge werden Preise ausgelobt.

Wichtige Termine

  • 15. Mai 2020: Einreichung von Beiträgen (verlängert bis zum 15.05.)
  • 10. Juni 2020: Mitteilung über Annahme der Arbeiten
  • 07. Juli 2020: Einreichung der druckfertigen Version
  • 30. September / 01. Oktober 2020: Präsentation des Beitrags auf der SKILL 2020 in Karslruhe

Einreichungen

Grundsätzlich sind Beiträge aus allen Gebieten der Informatik und deren Anwendungsgebiete willkommen.

Die eingereichten Beiträge können auf Seminararbeiten, Praktikumsberichten, Abschlussarbeiten oder extra-curricularen Aktivitäten basieren und sollten in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Einreichungen müssen der GI-Formatvorlage zur LNI-Reihe folgen.

Der Auswahlprozess erfolgt im Peer Review durch das Programmkomitee. Dieses setzt sich aus namhaften ProfessorInnen und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen sowie ehemaligen SKIL(L)-AutorInnen zusammen. Im Reviewrozess bekommen die Studierenden wichtige Hinweise zur Qualität ihrer Arbeiten und Vorschläge zur Verbesserung. Die Teilnehmenden können also nur gewinnen.